PATAGONIEN

Tierparadies auf der Halbinsel Valdés

(5 Tage / 4 Nächte)

Die Halbinsel Valdés ist ein Eldorado für Tierfreaks. Berühmt für ihre Tierwelt ist die unwirtliche Küste Patagoniens. Große Kolonien von Magellan-Pinguinen, Mähnenrobben und See-Elefanten bevölkern vor allem die Halbinsel Valdes. Von Juni bis Dezember kann man dort Glattwale beobachten und zwischen März und Mai jagen zahlreiche Orcas vor der Küste nach Seelöwen. Auf dieser Reise erleben Sie dieses wahre Tierparadies hautnah. Die wichtigsten Aussichtspunkte sind bei Puerto Pirámides, Punta Delgada und Punta Norte. Etwa 200 km südlich von Valdés befindet sich Punta Tombo, eine der größten unter Schutz gestellten Kolonien von Magellan-Pinguinen.
Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on whatsapp
Auf Whatsapp teilen

¡Ihr Kontakt zu PASIG REISEN​!

Mietwagenübernahme und Fahrt nach Puerto Madryn zum Hotel. Übernachtung in Puerto Madryn.
Heute fahren Sie nach Punta Tombo. Dort befindet sich eine der größten Kolonien von Magellan-Pinguinen in Südamerika. Auf kleinen Pfaden können Sie durch die Kolonie laufen und sich den putzigen Tierchen bis auf wenige Zentimeter nähern. Des Weiteren können Sie die galizische Ortschaft Gaiman und das sehr interessante paläontologische Museum in Trelew besuchen. Rückfahrt nach Puerto Madryn. Übernachtung in Puerto Madryn (F)
Früh am Morgen starten Sie Ihre Fahrt Richtung Halbinsel Valdés, die vor allem wegen ihrer artenreichen Tierwelt bekannt ist. Im Jahr 1999 wurde die Halbinsel zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Seit einigen Jahren ist sie Naturschutzgebiet, da sich hier auf Grund des wüstenartigen Klimas und der kalten Meeresströmung eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entfaltet. Sie nähern sich den imposanten Kolonien von Robben und Seeelefanten. Danach können Sie nach Puerto Pirámides fahren, von wo Sie aus einen Bootsausflug zur Beobachtung der Wale machen können. Ab Juni bis Mitte Dezember ist dies der Aufenthaltsort der Bartenwale, die u.a. vor Punta Pirámides im Golfo Nuevo ihre Jungen zur Welt bringen. Weiter geht es rund um die Halbinsel erst nach Punta Norte zu einer Seelöwen-Kolonie, dann in Richtung Süden an der Küste entlang bis Caleta Valdés, wo Seelöwen- und Seeelefanten zu sehen sind. Übernachtung auf der Halbinsel Valdés (F)
Weitere Tierbeobachtungen sind auf der Halbinsel Valdés möglich. Sie können entlang der Ostküste der Halbinsel fahren und den extremen Kontrast zwischen dem tiefblauen Meer und der braunen patagonischen Steppe erleben. Das ganze Jahr über findet man an verschiedenen Stellen entlang der Küste große Kolonien von verspielten Seelöwen. Auf der Fahrt durch die Steppe kann man Guanakos, Ñandues (patagonischer Straussvogel), Gürteltieren, Maras (Pampahasen), Füchsen und anderen Steppentieren begegnen. Fahrt zurück nach Puerto Madryn. Übernachtung in Puerto Madryn (F)
Fahrt nach Trelew und Mietwagenabgabe (F)

Nordwesten

Pampa und Zentrum​

Cuyo und Anden​

PASIG REISEN Argentina – INCOMING TOUR OPERATOR – EVyT Leg.: 14055 – Res. 810/09

Avda. Champaquí 223 – 5194 Villa General Belgrano – ARGENTINIEN